Warenkorb ( 0 / 0,00 € )

Schirm Oertel - über 126 Jahre Schirmkompetenz

Wir ueber uns

Für uns und unsere Kunden ist der Schirm ein wertvolles Accessoire, er komplettiert den persönlichen Auftritt, ist qualitativ hochwertig und stellt dabei immer Funktion vor Form. Während sich der Schirm im Laufe der Jahre vom Einzelstück zur Massenware entwickelt hat, gehen wir den umgekehrten Weg und bieten Ihnen authentische und hochwertige Produkte, die im Design, in der Technik und natürlich auch in ihrer Nachhaltigkeit überzeugen – ein Schirm von Schirm Oertel ist oft ein Unikat und wird Sie lange begleiten.

Schirm Oertel hat sich diesen Werten von Anfang an verschrieben, seit 1890 als Schirmmanufaktur in Bremen und später als spezialisiertes Einzelhandelsgeschäft - immer bestrebt, die Kundenwünsche und Kundenerwartungen bestmöglich zu erfüllen. Seit mehr als 15 Jahren tragen wir auch im Internet den Wert des Schirms in die weite Welt.

Die Geschichte von Schirm Oertel

Oertel 1900Vor 126 Jahren wurde die Firma Rudolf Oertel (heute Schirm Oertel) als Schirmfabrik und Schirmfachgeschäft in Bremen gegründet. Der Gründungssitz dieses hochspezialisierten Unternehmens war in der Obernstraße, der wichtigsten Einkaufsstraße der Bremer Innenstadt. Das Einzelhandelsgeschäft befand sich in einem markanten klassizistischen Anbau an der berühmten St. Ansgari-Kirche. Die Grundlage des Unternehmens war die Griffdrechslerei, die Herstellung von Holzstöcken für Sonnen- und Regenschirme sowie Spazierstöcken.

Durch die Erfindung des teleskopierbaren Taschenschirmes und dem Start des „Original Knirps“ als erster bedeutender Schirmmarke weltweit veränderte sich der Schirmmarkt vollständig. Der Schirm wurde ein industriell in Bandarbeit gefertigtes Produkt. Die Nachfolger der Gründergeneration erkannten die veränderte Marktsituation rechtzeitig vor der Weltwirtschaftskrise, beendeten die eigene Fabrikation, erweiterten das Hauptgeschäft in der City und eröffneten Filialen in Bremen. 1944 wurden die Geschäftsräume zerstört. Der Verkauf wurde nach weiteren Zerstörungen aber immer in Notquartieren in der City aufrechterhalten. Bis 1984 wurde der Standort Obernstraße beibehalten.

Oertel 2000Mit der Übernahme durch die heutigen Inhaber, Dorrit und Rainer Gramke, im Jahr 1984 und der Entscheidung zur Verlegung in die hochwertigere Sögestraße ging eine starke Angebotserweitung in exklusive Designer Angebote einher. Ein vergleichbares Angebot gab es in Deutschland kein zweites Mal. Neben allen großen Designer-Marken wurde der Vertrieb von hochwertigen Schirmen unter dem Label „Oertel handmade“ und dem Bremer Schlüsselwappen forciert. Unsere handgefertigten Schirme werden nach unseren Anweisungen und Maßgaben aus den besten Materialien in der exklusiven Manufaktur von Francesco Maglia in Milano hergestellt und gehören zu den besten Schirme weltweit. Das große Fachwissen, die hanseatische Tradition und die extreme Spezialisierung hinderten die Inhaber aber nicht neue wegweisende Entscheidungen für die Zukunft zu treffen. Schon im Jahr 1998 wurde unter den Top-Adressen www.regenschirme.de, www.regenmode.de und european-umbrellas.com das Internet als neuer moderner und weltweiter Vertriebsweg genutzt. Die Website wird praktisch täglich aktualisiert und ständig erweitert - sie gehört nach Aussage der Kunden zu den Besten im Netz.

Die herausragende Bedeutung unseres Schirmfachgeschäfts schlägt sich auch in der Berichterstattung der Medien nieder. In den letzten Jahren haben ARD, RTL, Pro 7 und SAT 1, die Süddeutsche Zeitung, die FAZ, die WAZ, die Financial Times Deutschland, BILD, der WeserKurier, die taz, die Welt, Cosmopolitan, Antenne und Radio Bremen über uns berichtet. Der NDR hat 2007 ein Portrait über uns gedreht. Mehr dazu in unserer Pressesektion. Ein kleines, betont traditionsreiches Unternehmen hat gezeigt, dass es den Übergang in das neue Jahrhundert mit modernster Technologie beherrscht. Heute werden über die Webseite Kunden in den USA, Russland, Australien, Süd-Amerika, Fernost, der Schweiz und der gesamten EU mit hochwertigen Regenschirmen beliefert. Somit ist auch die neueste Entscheidung nur die Konsequenz dieser Tradition: nach 126 Jahren Kompetenz in Sachen Regenschirm stellt sich ein jung gebliebenes Unternehmen den veränderten Märkten mit modernsten Vertriebsmethoden im Internet und ist seit 2008 ausschließlich online tätig.